André Hess ist neuer Parteivorsitzender

Andre Hess Parteivorsitzender

Am 2. April fand die Mitgliederversammlung der CDU Brühl im BTV-Sportzentrum statt. Der gesamte Vorstand des Stadtverbandes stand zur Neuwahl an. Dieses Mal hatten die Mitglieder für den Vorsitz die Wahl zwischen zwei Kandidaten. Die seit 2014 amtierende Vorsitzende Eva-Maria Reiwer stellte sich zur Wiederwahl. Sie wurde jedoch von André Hess abgelöst, der eine breite Unterstützung von rund 73 Prozent der über 90 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder erfuhr.

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung, die von Hans-Theo Klug geleitet wurde, konnte darüber hinaus mit überzeugenden Ergebnissen ein neuer Vorstand der CDU Brühl gewählt werden. Als Stellvertreter stehen dem neuen Vorsitzenden André Hess künftig Frank Klein und Markus Limbach zur Seite. Außerdem wurden Tim Conzen als Geschäftsführer und Dr. Berthold Curtius als Schatzmeister in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Auch die Mitgliederbeauftragte Menja Jahnel wird an diesem teilnehmen.

Als Beisitzer fungieren darüber hinaus Patrick Berg, Menja Jahnel, Holger Köllejan, Timotheus Krautwig, Sophia Kutz, Frank Pohl, Janine Redmer, Fabian Richartz, Dr. Matthias Schlochtermeier und Petra Surmann. Das gut gemischte Team mit einer direkten Anbindung an die Fraktion besteht aus erfahrenen und jüngeren Mitgliedern mit unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen.

In seiner Rede verwies Hess darauf, dass er die CDU Brühl so ausrichten wolle, dass sie an frühere Erfolge bei den Kommunalwahlen anknüpfen könne. Bei den Kommunalwahlen 2025 möchten die Christdemokraten wieder in eine bessere Ausgangslage für eine Mehrheitsbildung kommen. Inhaltlich kündigte er wirtschaftsfreundliche Ansätze sowie den Einsatz für bezahlbares Wohnen, ausgeglichene Kommunalfinanzen sowie für eine sicherere und sauberere Stadt an. „Die CDU muss noch aktiver ihr Potenzial ausschöpfen. An uns darf kein Weg vorbeiführen“, betonte der neue Vorsitzende. Dazu sei es die vordergründige Kernaufgabe des neuen Vorstandes, die großen, strategischen Linien und Profil mit Blick auf 2025 zu entwickeln.

Dazu werde er alles daran setzen, neue Wählerinnen und Wähler zu gewinnen und ehemalige Wählerinnen und Wähler zurückzugewinnen. „Dafür werden wir die Reihen jetzt schnell schließen, um uns geschlossen für das gemeinsame Ziel einzusetzen“, so Hess.

Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Eva-Maria Reiwer, Daniel Schönbauer, Dr. Vera Lange, Peter Grebarsche, Ali Güvendi, Lars Voigt und Peter Kirf dankte der frisch gewählte Vorsitzende für ihr Engagement.

Als Erstes wird die CDU Brühl nun in den kommenden Wochen ihren Brühler Landtagsabgeordneten Gregor Golland für dessen Wiederwahl im Wahlkampf samstags auf dem Markt, an den Haustüren sowie mit Innenminister Herbert Reul, der zu einer Veranstaltung am 19. April nach Brühl kommt, unterstützen.

6 Kommentare

  1. Was ist denn mit den ganzen anderen ehemaligen Vorstandsmitgliedern? Sind die nicht mehr angetreten oder wurden die auch abgewählt?

    1. Lieber Niklas,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Die anderen ehemaligen Vorstandsmitglieder haben sich vor der Wahl freiwillig dazu entscheiden nicht mehr anzutreten. Die individuelle Entscheidung wird selbstverständlich respektiert. Unser Dank gilt allen, die sich bisher im Vorstand der CDU Brühl engagiert haben.

      Viele Grüße
      André

  2. Die Vorstandswahl stellt sicherlich einen Umbruch in der Brühler CDU dar.
    Meine Erwartung ist eine schriftliche Information der Mitglieder.
    Zudem müssen die (geänderten) politischen Ziele und Wege aufgezeigt werden.
    Und das muss sehr konkret sein.

  3. Noch zwei Anmerkungen:
    Die Uhrzeit zu meinem Kommentar stimmt nicht.
    Kommentare sollten nur mit Vor- und Nachnamen veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.